Zeige alle
Mein Account
Warenkorb: 0 Bücher für  0.00

Keine Bücher im Warenkorb

Draußen scheint der Regen

‹Zurück zur vorigen Seite
Inhalt

Beschreibung

Für den belgischen Dichter Lode Vanermen war die deutsche Sprache von Anfang an ein Refugium für seine ganz eigene Poesie, die sich – ganz (sprach) bewusst – weder um vorherrschende Moden der Literaturgeschichte noch um die Usancen des Literaturbetriebs kümmert. „Draußen scheint der Regen“ ist eine Sammlung von Kurzkapiteln, in denen kurzerhand alles Denkbare – „ob mensch, pflanze, tier, stein oder artefarkt“ – wortschöpferisch imaginiert werden kann. Sein Ansatz ist altmodisch avantgardistisch. In seinen Texten gesellt sich Lyrisches zu Romaneskem, vermischt sich Zartes mit Grobem, Mythologisches wie Alltagstaugliches mit Sprachspiel und -ernst, exakt Vermessenes neben kalkuliert Verschnittenem.

Zurück zum Seitenanfang
X