Zeige alle
Mein Account
Warenkorb: 0 Bücher für  0.00

Keine Bücher im Warenkorb

Inhalt

Beschreibung

Eine poetische Hommage fu?r den 2009 verstorbenen Wiener Cellisten Martin Hornstein, Mitglied des Altenberg Trios, den erfolgreichen Musiker, außerordentlichen Cellisten, „berserker der klänge, der das leben mit allen sinnen in sich einsog und zugriff.“
Fragmentarisch re/konstruiert und erfindet der Dichter die Figur des Musikers und Menschen M., schlaglichtartig werden Szenerien ent- und verworfen: erste prägende Musik- und Hörer lebnisse, Bilder der Auseinandersetzung mit M. und Erinnerungen an intensive Gespräche u?ber Musik, Dichtung und Kunst, Lachen und Leben. Erinnerungen an die gemeinsame ku?nstlerische Arbeit, besonders an und u?ber Johann Sebastian Bachs Suiten fu?r Violoncello solo; sein u?berraschender und viel zu fru?her Tod. Begegnungen als Ru?ck- und
Voraus-Erinnerungen: Wie es gewesen sein könnte, wu?rde man sich an eine gemeinsame Zukunft zuru?ck erinnern können.

Zurück zum Seitenanfang
X