Zeige alle
Mein Account

Keine Produkte im Warenkorb

Inhalt

Produktbeschreibung

Ein Roman über das beginnende 21. Jahrhundert und die Allgegenwärtigkeit von Internet, Mobiltelefonen, verkrüppelten Emotionen und Weltuntergangsvorstellungen. Die namenlose Hauptfigur ist Leiter eines Callcenters, dem nur die Arbeit Schutz vor der Freizeit und dem Wochenende bietet, das er mit seiner Gattin verbringen muss. Hinter der kleinbürgerlichen Fassade verbergen sich apokalyp- tische Hoffnungen und die Sehnsucht nach flüchtigen Affären. Auf Parties, im Kino oder im Altersheim bei seinem kranken Vater übt er sich in der Fähigkeit der Unsichtbarkeit.

Ein einziges Wochenende, beschrieben in einem rasanten Stil, der sich Passivkonstruktionen und der Sprache von Gebrauchsanweisungen bedient und damit auf gewitzte Weise eine technoide Weltsicht offen legt.

Zurück zum Seitenanfang